Produktion

Produktion

Produktion

Fertigungsaufträge kombinieren

Aufträge nach frei definierbaren Kriterien: selektieren, anzeigen, zusammenfassen

Nutzen

  • Reduktion von Materialeinsatz und Bearbeitungszeit mittels Kombination von Fertigungsaufträgen

Ausgangssituation

  • Die Standardfunktionalität ist ohne Erweiterung nur rudimentär vorhanden
  • Es fehlen geeignete Selektionsmasken, Ergebnisdarstellungen, sowie die Möglichkeit, Kombinationskriterien und Prüfungen zu hinterlegen

Funktionen der Lösung

  • Aufträge nach Kriterien: selektieren, anzeigen, zusammenfassen
  • Auf die Erfüllung bestimmter Kriterien prüfen
  • Gemeinsam terminieren
  • Frei definierbare Kriterien können ohne großen Aufwand auf nahezu jede Anforderung angepasst werden

Planaufträge umsetzen

Massenhafte Umsetzung von Planaufträgen im AFS

Nutzen

  • Reduktion der Bearbeitungszeit und Vermeidung von Fehlern bei der massenhaften Umsetzung von Planaufträgen im AFS

Ausgangssituation

  • Die Standardfunktionalität zum Sammelumsetzen von Planaufträgen hat begrenzte Funktionaltäten und Möglichkeiten der Darstellung

Funktionen der Lösung

  • Planaufträge
    • nach bestimmten Merkmalen selektieren
    • mit zusätzlichen Merkmalen anzeigen
    • auf die Erfüllung bestimmter Inhalte hin überprüfen
    • massenhaft umsetzen
    • in Tabellenform mit frei definierbarer Darstellung anzeigen
  • Anzeige der Prüfergebnis in Ampeldarstellung
  • Aufruf von weiteren Funktionen
  • Einbeziehung der Ausnahmemeldungen aus der Disposition

Aufträge mit Mengenabweichung technisch abschließen

Automatischer technischer Abschluss von Fertigungsaufträgen mit Mengenabweichungen

Nutzen

  • Zeiteinsparung durch automatischen technischen Abschluss von Fertigungsaufträgen mit Mengenabweichungen

Ausgangssituation

  • Auf rückgemeldete Aufträge mit Mengenabweichungen auf Komponentenebene existieren noch offene Reservierungen von Material und Kapazität. Erst nach manuellem technischem Abschluss werden diese gelöscht.

Funktionen der Lösung

  • Fertigungsaufträge werden automatisch „technisch abgeschlossen“, sofern die Statusinformationen stimmen (Rückmeldungen vollständig, Wareneingang vollständig) und die Mengenabweichungen auf Komponentenebene zwischen Bedarfs- und entnommener Menge innerhalb einer Toleranz liegen. Bei Überschreiten der Toleranz wird eine Ausnahme gemeldet.

Fertigungsnahe Lohnbearbeitung

Abbildung der Lohnbearbeitung über Fertigungsaufträge

Nutzen

  • Effiziente Einbindung der Lohnbearbeitung im SAP-Umfeld

Ausgangssituation

  • Um den Lohnbearbeitungsprozess effizient zu gestalten, werden Kennzahlen und Steuerungsinstrumente benötigt

Funktionen der Lösung

  • Abbildung der Lohnbearbeitung über Fertigungsaufträge
  • Differenzierte Analyse der Kosten der Fertigung
  • Kapazitätsauswertungen
  • Statuskonzept und Statusverfolgung
  • Auftragsinformationssystem
  • Einbindung von weiteren Clientis Lösungen

Ballenauswahl

Erweiterte Transaktion zum Reservieren von Ballen (Chargen)

Nutzen

  • Rechtzeitige Reservierung von Ballenware

Ausgangssituation

  • Zu bestimmten Fertigungsaufträgen müssen Stoffballen fest reserviert werden

Funktionen der Lösung

  • Erweiterte Transaktion zum Reservieren von Ballen (Chargen)
  • Selektionsmaske mit erweiterten Kriterien: z.B. Lieferant, Form, Qualität, Stoffart
  • Ergebnisanzeige mit weiteren Feldern: z.B. Eigenschaften von Ballen wie Breite, Gewicht, Partie
  • Prüfungen auf definierbare Kriterien: z.B. Schneiden, Q-Bestand, Lagereinheit (Röhre, etc.)
  • Individuelle Darstellung von Feldern, Summen, Zwischensummen und Sortierung

Etikettendruck

Eine Transaktion zum Drucken und Senden von Etiketten

Nutzen

  • Druckmöglichkeit von Pflege- und Produktionsetiketten

Ausgangssituation

  • Pflege- und Produktionsetiketten müssen mit individuellen Informationen und nach bestimmten Kriterien gedruckt werden

Funktionen der Lösung

  • Eine Transaktion zum Drucken und Senden von Etiketten
  • Dynamische Ermittlung, der zu druckenden Etiketten
  • Ermittlung der erforderlichen Daten
  • Protokollierung der Druckvorgänge
  • Nachdruck (Sammel/Einzel)
  • Erzeugen von verschiedenen Datenformaten (flat, XML)
  • Anbindung an NiceLabel

Rückmeldung zum kombinierten Auftrag / Bestellung

Übersichtlichere und einfachere Rückmeldungen zum kombinierten SAP Fertigungsauftrag

Nutzen

  • Übersichtlichere und einfachere Rückmeldungen zum kombinierten SAP Fertigungsauftrag

Ausgangssituation

  • Es sollen Rückmeldung zu Fertigungsaufträgen gebucht werden

Funktionen der Lösung

  • Erweiterte Transaktion zum Buchen von Rückmeldungen
  • Selektion mit erweiterten Kriterien: z.B. Bestellung, Kombinierter Auftrag
  • Mengeneingabe (Gutmenge / Ausschuss) von einzelnen Farben und Größen
  • Individuelle und übersichtliche Darstellung von Feldern, Summen, Zwischensummen und Sortierung

Schnittstelle Planprimärbedarfe

Automatische Generierung von Planprimärbedarfe im SAP aus Fremdsystem

Nutzen

  • Fehlervermeidung durch automatische Generierung von Planprimärbedarfe im SAP aus Fremdsystem

Ausgangssituation

  • Es sollen von außerhalb im Excel erstellte Absatzplanmengen als Planprimärbedarfe ins SAP übernommen werden

Funktionen der Lösung

  • Einlesen von extern erstellten Absatzplanmengen
  • Erzeugen von Planprimärbedarfen im SAP mit spezieller Kennung zur Identifikation der Schnittstellendaten
  • Zurücksetzen vorhandener Planprimärbedarfe aus früheren Übernahmen

Planungsgüte kontrollieren

Verbesserung der Prognosen

Nutzen

  • Verbesserung der Prognosen

Ausgangssituation

  • Eine Berechnung der Prognosegenauigkeit und eine Darstellung der Ergebnisse nach Kundenwunsch sind im SAP Standard nur schwer bzw. gar nicht möglich

Funktionen der Lösung

  • Prognose und Absatz werden gegenübergestellt und mögliche Abweichungen berechnet. Die Ergebnisse werden übersichtlich dargestellt. Der Report kann im Batch-Prozess automatisiert aufgerufen und die Ergebnisse per E-Mail versandt werden

Erweiterte Sammelanzeige (für AFS-Disposition)

Verbesserung der Prognosen

Nutzen

  • Zusätzliche Selektionskriterien und verbesserte Analyse der Ausnahmen

Ausgangssituation

  • Die SAP-Standardtransaktion MD06 wurde nicht für AFS-Materialien erweitert

Funktionen der Lösung

  • Erweiterte Selektion über Werke, Materialien und Ausnahmemeldungen. Erweiterte Anzeige der Dispositionsergebnisse mit Ampelfunktionalität pro Größe/Farbe zur Terminüberwachung, Analyse von Verschiebungen und Identifizierung von Elementen ohne Bedarfsverursacher.

AFS Bedarfs-/Bestandsliste

Übersichtliche Darstellung der AFS-Dispositionsergebnisse (analog zur MD04)

Nutzen

  • Übersichtliche Darstellung der AFS-Dispositionsergebnisse (analog zur MD04)

Ausgangssituation

  • Nach dem Release-Wechsel steht im Standard der MD04 die AFS Darstellung mit den einzelnen LMEs (Größen) als separate Spalten nicht mehr zu Verfügung.

Funktionen der Lösung

  • Anzeige der Dispoliste in unterschiedlichen Aggregationsebenen und in tabellarischer Form, wobei die LMEs als separate Spalten gelistet werden. Ein Absprung in diverse Transaktionen, wie zB.: Kundenauftrag, Kontrakte, Avis, Bestellung ist möglich.

Detaillösung MRP-Optimierungslauf

Reduzierung der MRP-Laufzeit

Nutzen

  • Reduzierte MRP-Laufzeit im Standart-SAP und AFS

Ausgangssituation

  • Die MRP-Laufzeit insbesondere in AFS-Systemen ist extrem hoch

Funktionen der Lösung

  • Materialien innerhalb einer Dispositionsstufe werden paketweise auf parallele Prozesse verteilt, dadurch verkürzt sich die Laufzeit erheblich