Rechnungs­wesen

Rechnungs­wesen

Rechnungs­wesen

Clientis.Partnerbank.AddOn

Massenpflege-Tool des Partnerbanktyps nach Ländern und Organisationeinheiten

Nutzen

  • Vermeidung von redundanten Kreditoren-Stammdaten
  • Reduzierung und Vermeidung von manueller Pflege im Zahlprogramm
  • Sicherheit und Transparenz durch Zuordnung der Bankverbindungen auf Ebene der Organisationseinheit
    SEPA-“Ready“ Bankzuordnung wichtiger als Adressdaten

Ausgangssituation

  • Bankenzuordnung findet global im Kreditoren-Stamm statt
  • Lücke im SAP-Standard: Flexible Auswahl der Bankverbindung im Zahlwesen
  • Ggf. Duplikate von Kreditoren vorhanden und/oder Fehlüberweisungen durchgeführt

Funktionen der Lösung

  • Zuordnung des Partnerbanktyps auf Ebene des Buchungskreises
  • Ziehen der aktuellen Bankverbindung zum Zeitpunkt des Zahllaufs
  • Massenpflege-Tool des Partnerbanktyps nach Ländern und Organisationeinheiten

Clientis.InterComp.Monitor

Analyse aller gängigen InterCompany-Prozessszenarien im SAP

Nutzen

  • Fast Close (beschleunigte Erstellung des Jahresabschlusses):

Reduzierung des Abstimmaufwandes und schnelle Fehlerbehebung

  • Zielgruppen orientierte Präsentation der InterCompany-Prozesse
  • Optimale Absicherung von IT-Revisionen und kaufmännischen Audits
  • Ideal als Shared Services – Anwendung

Ausgangssituation

  • Im SAP-Standard arbeitet die Abstimmtransaktion für „Offene Posten“ mit einer Zuordnungsfunktion
  • Es existieren komplexe Geschäftsbeziehungen im Konzern – systemübergreifend
  • Technische Prozessautomatisierungen sind unterschiedlich stark ausgeprägt

Funktionen der Lösung

  • Analyse aller gängigen InterCompany-Prozessszenarien im SAP – inklusive der manuellen Buchungen
  • Darstellung des logistischen Prozessflusses und aller abhängigen Objekte und Protokolle
  • Integration von SAP-Standardtransaktionen zur Fehlerbehebung
  • Abgleich von Mengen- und Währungsbeträgen im Geschäftsvorfall
  • Abstimmung Systemgrenzen-übergreifend

FI-Migrationstool

Offene Posten und Salden aus Altsystem übernehmen

Nutzen

  • Offene Posten und Salden aus Altsystem übernehmen

Funktionen der Lösung

  • Universelles Migrationstool für das Rechnungswesen

Netto-Veräußerungswert

Automatische Ermittlung von Wertberichtigungen auf Einzelproduktebene

Nutzen

  • Automatische, absatzmarktorientierte Wertermittlung gemäß IAS 2
  • Präzise und schnelle Ermittlung der Abwertungen für die Bilanzbewertung
  • „Perfect-fit“ für AFS – Fertigwaren

Ausgangssituation

  • Der Niederstwert nach IAS 2 muss absatzmarktorientiert (Lower of Cost or Market Prinzip) bestimmt und bilanziert werden
  • NRV-Verfahren findet Anwendung für saisonale Produkte in Konsum- und Investitionsgüter-Industrien und erfordert manuellen Ermittlungsaufwand

Funktionen der Lösung

  • Automatische Ermittlung von Wertberichtigungen auf Einzelproduktebene
  • Flexible Steuerung der Rechenlogik mit manuellen Abschlagssätzen
  • Integration von historischen COPA-Informationen für effektive Abverkäufe (Produktgruppen)
  • Einflussfaktoren der Wertermittlung sind gebuchte Beträge aus der SAP-Ergebnisrechnung, Preislisten, Materialpreise und Wiederbeschaffungskosten

V-Preis Kontrolle (gleitender Durchschnittspreis)

Retrograde Berechnung des V-Preises auf Basis des Buchungsdatums

Nutzen

  • Taggenauer, prüfungssicherer Nachweis der Preishistorie pro Material
  • Vorgangsgenaue Berechnung und Identifizierung von Preisschwankungen
  • Einfache, kostengünstige Lösung ohne Installation zusätzlicher SAP-Komponenten
  • Auditierbare Transparenz für die gesamte Datenhistorie

Ausgangssituation

  • Die Preissteuerung nach dem V-Preis wird im SAP periodengerecht pro Material geführt
  • Lücke im SAP-Standard: Die Preisentwicklung eines Artikels innerhalb eines Monats kann nicht taggerecht dargestellt werden

Funktionen der Lösung

  • Analyse der Materialbelege in Kombination mit Buchhaltungsbeträgen
  • Retrograde Berechnung des V-Preises auf Basis des Buchungsdatums
  • Berücksichtigung aller Warenbewegungen, Rechnungsbelegen sowie Preisanpassungen